Der Turnierbetrieb wird vom Verband Swiss Unihockey per sofort bis mindestens Ende November unterbrochen.

Der Turnierbetrieb wird unterbrochen

Der Verband swiss unihockey unterbricht auf Grund der aktuellen COVID-19-Lage und der Entwicklung auf epidemiologischer Ebene per sofort den Spielbetrieb. Davon betroffen sind alle Ligen und der Entscheid gilt vorläufig bis Ende November. Daniel Bareiss, der Präsident des Verbands sagt dazu: „Der Verband will damit seine Verantwortung gegenüber allen Unihockeyspielerinnen und -spielern wahrnehmen und einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten.“

Am Wochenende wären nach Angaben des Verbands schweizweit fast 1000 Spiele über die Bühne gegangen, von denen am am frühen Freitagnachmittag bereits rund 100 abgesagt oder verschoben werden mussten.

„Der Unterbruch fällt uns allen sicher schwer, „sagt Vereinspräsident Andreas Strehler. „Für den UHC Kreuzlingen stehen engagierte Spielerinnen und Spieler auf dem Feld und wir wissen, dass in den letzten Trainings viel Energie in die Planung der Spiele gesteckt wurde. Doch wir tragen den weitsichtigen Entscheid voll und ganz mit, da auch für uns die Gesundheit von unseren Teams und deren Familien wichtig ist.“

Aus gegebenem Anlass fällt das heutige Freitagabend-Training der C-Junioren aus und der Vorstand des UHC Kreuzlingen entscheidet nun separat, ob und wie die Trainings weitergeführt werden.


Foto: Bettina Schnerr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s